platzhalter_m_300

Heinrich Zerries

  Lebenslauf 16. März 1904 Geboren in Berlin 24. Juli 1930 Diplomhauptprüfung 15. August 1932 Promotion (Dr. ing.) 1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 2959939) 1933 – September 1934 SA-Mitglied, Sturm M/58 (Austritt erfolgte nachdem Eintritt in die Luftwaffe) 14. April 1934 Zweite Staatsprüfung April 1934 – unklar Tätigkeit im RLM 1. Juli Weiter

platzhalter_m_300

Curt Stemmer

  Lebenslauf 15. Juli 1905 Geboren in Jütebog 1924 Reformgymnasium, Abschluss Abitur 1924 – 1928 Studium an den Universitäten Leipzig, Göttingen und Jena 24. Oktober 1927 Erste Staatsprüfung 28. Oktober 1927 Promotion (Dr. jur.) 30. Juli 1929 Promotion (Dr. rer. pol.) 6. November 1931 Zweite Staatsprüfung 1. April 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 1753003) Weiter

Johannes Stelle

Johannes Stelle

Lebenslauf 28. Mai 1903 Geboren in Berlin 1909 – März 1921 Oberrealschulen in Berlin-Steglitz und Potsdam, Abschluss Abitur April – Oktober 1921 Tätigkeit bei den Bergmann Elektrizitätswerken in Berlin Oktober 1921 – Juli 1927 Studium der Elektrotechnik und Eisenbahnwesen an der Technischen Hochschule Berlin 29. Juni 1927 Abschluss Diplomingenieur August 1927 – November 1929 Bauführer Weiter

platzhalter_m_300

Wilhelm Schwartz

  Lebenslauf 2. November 1890 Geboren in Olderup 1909 Gymnasium in Husum und Kiel, Abschluss Abitur 1909 – 1912 Jurastudium an den Universitäten Freiburg, Berlin und Kiel 7. Dezember 1912 Erste Staatsprüfung Dezember 1912 – September 1913 Referendar Oktober 1913 – August 1914 Wehrdienst, Feldartillerieregiment 45, zuletzt Unteroffizier August 1914 – Dezember 1918 Kriegsdienst, zuletzt Weiter

platzhalter_m_300

Franz Opalka

  Lebenslauf 9. Juli 1906 Geboren in Berlin-Wilmersdorf unklar Vorschule und Gymnasium in Rinteln und Heiligenstadt unklar Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Freiburg, Königsberg, Münster, Berlin und Göttingen 1932 Erste Staatsprüfung Mai 1932 – Mai 1935 Referendar beim Amtsgericht Rinteln, Landgericht und Staatsanwaltschaft Hannover, Stadtverwaltung Obernkirchen und Oberlandgericht Celle unklar Zwischenzeitliche Unterbrechung Weiter

Paul Kind

Paul Kind

  Lebenslauf 18. November 1905 Geboren in Emden 1912 – 1915 Kaiserin Auguste Viktoria Schule in Emden 1915 – 1924 Wilhelmsgymnasium in Emden, Abschluss Abitur 1924 – 1930 Jurastudium an den Universitäten Freiburg und Göttingen Oktober 1925 – Juli 1926 Militärdienst, Schiffsstammdivision der Nordsee, II. Abteilung in Wilhelmshaven 23. Juli 1930 Erste Staatsprüfung November 1930 Weiter

Paul Wickel

Paul Wickel

  Lebenslauf 9. Mai 1891 Geboren in Marienwerder 1897 – 1901 Schulbesuch in Marienwerder 1901 – 1909 Gymnasium in Marienwerder Mai 1909 – Mai 1910 Tätigkeit beim Magistrat in Marienwerder Mai 1910 – Dezember 1934 Tätigkeit in der Reichsjustizverwaltung 16. August 1932 Eintritt in die NSDAP Dezember 1934 – Juli 1937 Tätigkeit in der Abteilung Weiter

Hans Wollschlaeger

Hans Wollschlaeger

  Lebenslauf 24. September 1905 Geboren in Skurz (Westpreußen) 1911 – 1923 Königstädtisches Gymnasium in Berlin 1924 – November 1930 Studium an der Technischen Hochschule Berlin 24. November 1930 Diplomprüfung Dezember 1930 – Dezember 1931 Tätigkeit im Markscheide- und Landvermessungsbüro W. Feise in Neu-Stassfurt Januar 1932 – März 1934 Tätigkeit im Baugeschäft W. Bommert in Weiter

platzhalter_m_300

Kurt Wonsyld

  Lebenslauf 13. August 1906 Geboren in Oberhausen unklar Studium an den Technischen Hochschulen Braunschweig und Berlin 1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 2800607) 2. Mai 1933 Eintritt in die SA, ab November 1934 NSKK Juli 1934 Erste Staatsprüfung, Abschluss Bauingenieur August 1935 – unklar Im Angestelltenverhältnis des RLM November 1937 Zweite Staatsprüfung Weiter

Wilhelm Schaefer

Wilhelm Schaefer

  Lebenslauf 19. Februar 1904 Geboren in Frankfurt/Main 1910 – 1914 Volksschule in Frankfurt-Höchst 1914 – 1923 Gymnasium in Frankfurt-Höchst 1923 – 1926 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Frankfurt/Main und Marburg 6. November 1926 Erste Staatsprüfung November 1926 – Juni 1930 Gerichtsreferendar beim Amtsgericht, Landgericht und Oberlandesgericht in Frankfurt/Main 12. Juni 1929 Weiter