Walter Watzek

Oberregierungsbaurat im RLM

BArch PERS 6/167710.

 

Lebenslauf

18. März 1901 Geboren in Wien
1907 – 1911 Volksschule in Wien
1911 – 1918 Realschule in Wien, Abschluss Reife
1918 – 1922 Studium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule in Wien
16. Dezember 1924 Zweite Staatsprüfung (Dipl. Ing.)
Mai 1925 – November 1927 Unklare Tätigkeit
November 1927 – Februar 1930 Unklare Tätigkeit
März 1930 – März 1934 Vertragsangestellter/Referent beim Bundesministerium für Handel und Verkehr (Österreich)
1. April 1934 Ernennung zum Baukommissar
April 1934 – März 1938 Referent für Flugmeldetechnik im Bundesministerium für Handel und Verkehr (Österreich)
April – August 1938 Baukommissar beim Luftamt Wien
August – Dezember 1938 Kommandiert zum RLM
1. Oktober 1938 Ernennung zum Regierungsbaurat
23. Juli 1938 Eintritt in das NSFK
Dezember 1938 – unklar Übernahme ins RLM, Referent im Referat 1f (Übersee- und Sportflugsicherung) in der Abteilung LB V im Allgemeinen Amt des RLM
1. Oktober 1939 Ernennung zum Oberregierungsbaurat
– Oktober 1940 – Referent im in der Gruppe B 4 I in der Abteilung LB 4 im Allgemeinen Amt des RLM
Juni 1943 – September 1944 Referent GL/C E4 beim Generalluftzeugmeister/Technisches Amt des RLM
September 1944 – unklar Tätigkeit in der Abteilung V10 im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM/Reichsministerium für Rüstung und Kriegsproduktion
1945 Rückkehr nach Österreich
6. Juni 1947 Watzek unterstützt Friedrich-Wilhelm Petzel in seinem Spruchkammerverfahren

 

Quellen

BArch Freiburg PERS 6/167710.

NLA HA, Nds. 171 Hildesheim 37023.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.