Erwin Tacke

Regierungsrat im RLM

BArch PERS 6/235274.

 

Lebenslauf

28. Dezember 1898 Geboren in Berlin-Spandau
Juli 1916 Abschluss Reife
November 1916 – Juli 1919 Kriegsdienst, unterschiedliche Bataillone und Regiment, zuletzt Infanteriepionierregiment 91 von Oven
1923 Promotion (Dr. rer. pol.)
25. Januar 1932 Erste Staatsprüfung
unklar Eintritt in die NSDAP
4. Juni 1935 Zweite Staatsprüfung
unklar – November 1940 Amtsgerichtsrat beim Amtsgericht Berlin
November 1940 – November 1944 Referent des Referats 2 II F (Titel, Orden und Ehrenzeichen) in der L In 13 (Inspektion ziviler Luftschutz) des RLM (Vorgesetzter der Gruppe Eduard von Asmuth, Vorgesetzter der Inspektion Kurt Knipfer)
1. Januar 1941 Ernennung zum Regierungsrat (auf Kriegsdauer)
1. Januar 1943 Ernennung zum Regierungsrat (des Beurlaubtenstands)
3. Mai 1943 Ernennung zum Oberstabsintendant (Änderung der Amtsbezeichnung)
November 1944 – März 1945 Tätigkeit im Ordensreferat beim Chef für Auszeichnungen und Disziplinarmaßnahmen des RLM
23. März 1945 Ernennung zum Regierungsrat (Änderung der Amtsbezeichnung)
März – Mai 1945 Kommandiert zum Luftgaukommando XI

 

Quellen

BArch Freiburg PERS 6/235274.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.