Rolf Möller

Oberregierungsrat im RLM

BArch PERS 6/183611.

 

Lebenslauf

28. Juni 1909 Geboren in Chemnitz
1916 – 1919 Höhere Volksschule in Chemnitz
1919 – 1920 Realgymnasium in Chemnitz
1920 – 1925 Realgymnasium in Dresden
1925 – 1928 König Georg Gymnasium in Dresden, Abschluss Abitur
1928 – 1932 Jurastudium an den Universitäten Tübingen und Leipzig
11. Januar 1932 Erste Staatsprüfung (in Leipzig)
März 1932 -März 1935 Vorbereitungsdienst, Referendar an den Amtsgerichten Dresden, Stolpen und Schirgiswalde, beim Rechtsanwalt Nick in Dresden, bei den Landgerichten Dresden, Bautzen und Dresden
6. Juli 1935 Zweite Staatsprüfung (in Dresden)
1. Mai 1932 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 1131845)
November 1935 – November 1936 Rechtsabteilungsleiter des Gebiets Sachsen (16) der Hitlerjugend (HJ)
November 1936 – September 1938 Assessor und darauffolgend Regierungsassessor im Luftkreiskommando VI (Kiel)
1. Oktober 1938 Ernennung zum Regierungsrat
Oktober 1938 – Juli 1939 Sachbearbeiter für Liegenschaften im Luftgaukommando XII (Wiesbaden)
August 1939 – Februar 1940 Zur besonderen Verfügung im RLM
August 1939 -August 1940 Kommandiert zum Armeeoberkommando 1
Juli 1940 – Oktober 1941 Referent in der Abteilung LD 4 (Bekleidung und Verpflegung) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
Oktober 1941 – August 1942 Referent im Referat 3A (Verpflegung, Wirtschaft, Ausbildung, Lehrstäbe, Musterküchen, Lehr- und Versorgungsküchen) in der Gruppe V3 (Verpflegung) der Amtsgruppe I (Haushalt, Bekleidung, Verpflegung) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Gruppe Wilhelm Bracker)
August 1942 – Mai 1943 Referent im Referat 3B (Ausbildung, Lehr- u. Versuchsküche, Ernährungswissenschafts-Forschungsstelle) in der Gruppe V3 (Verpflegung) der Amtsgruppe I (Haushalt, Bekleidung, Verpflegung) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Gruppe Wilhelm Bracker)
1. Januar 1943 Ernennung zum Oberregierungsrat
3. Mai 1943 Ernennung zum Oberfeldintendant (Änderung der Amtsbezeichnung)
Mai 1943 – April 1944 Kommandiert als Korpsintendant zum Generalkommando I. Fliegerkorps
April 1944 – Januar 1945 Kommandiert zum General der Luftwaffe in Ungarn
Januar 1945 Korpsintendant beim VIII Fliegerkorps
Februar – Mai 1945 Luftgaukommando XI

 

Quellen

BArch Freiburg, PERS 6/183611; RL 6/56.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.