Bernhard Mohr

Oberregierungsrat im RLM

BArch PERS 6/183617.

 

Lebenslauf

23. Oktober 1910 Geboren in Koblenz
1915 – 1920 Volksschule
1920 – 1929 Humanistisches Gymnasium in Koblenz, Abschluss Reife
1929 – 1932 Studium der Rechts- und Staatswissenschaften
15. Dezember 1932 Erste Staatsprüfung (in Köln)
1. Mai 1934 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 3056046)
 28. Juli 1934 Promotion (Dr. jur.) an der Universität Erlangen
Juli 1935 Grundausbildung, Ergänzungsbataillon J R 116 in Essen
26. August 1936 Zweite Staatsprüfung (in Düsseldorf)
August – November 1936 Assessor beim Rechtsanwalt Hackenbroich in Koblenz
November 1936 – Oktober 1937 Assessor (auf Probe) in der Abteilung LD 1 (Haushalt) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
November 1937 – September 1938 Regierungsassessor in der Abteilung LD 1 (Haushalt) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
1. Oktober 1938 Ernennung zum Regierungsrat
Oktober 1938 – Oktober 1940 Regierungsrat in der Abteilung LD 1 (Haushalt) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
Oktober 1940 – Oktober 1941 Tätigkeit bei der Verbindungsstelle Paris des Generalluftzeugmeisters im RLM
Oktober 1941 – November 1944 Referent und Gruppenleiter in der Abteilung GL/F 3 (Industriebewirtschaftung) beim Generalluftzeugmeister im RLM (Überführung der Stelle vom Luftwaffenverwaltungsamt zum Generalluftzeugmeister) (Vorgesetzter der Abteilung Alois Cejka)
1. Januar 1944 Ernennung zum Oberregierungsrat
November 1944 – Mai 1945 Chef der Abteilung LF 4 (Wirtschaftsamt) beim Generalluftzeugmeister im RLM (Vorgesetzter des Amts Alois Cejka)

 

Quellen

BArch Freiburg, PERS 6/183617.

LAV NRW R, BR PE Nr. 3201.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.