Erich Krause

Oberregierungsbaurat im RLM

BArch PERS 6/152061.

 

Lebenslauf

20. August 1898 Geboren in Neugattersleben
unklar – 1916 Realgymnasium in Bernburg/Saale
November 1916 – Januar 1919 Kriegsdienst
1919 – 1922 Studium
November 1922 Diplomhauptprüfung
1923 – 1925 Referendar
27. März 1926 Zweite Staatsprüfung
April 1926 – Mai 1931 Regierungsbaumeister beim Hafenbauamt Kolberg
Mai 1931 – April 1935 Bauleiter der Deutschen Verkehrsfliegerschule (DVS) in Warnemünd
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 2812342)
April 1934 – Tätigkeit im Geschäftsbereich des RLM
5. November 1934 Promotion (Dr. ing.)
Februar 1936 – unklar Abschnittsleiter Nordsee in der Abteilung IVa (Bau) im Luftwaffenkommando See (Kiel)
1. Juli 1936 Ernennung zum Regierungsbaurat
unklar Ernennung zum Oberregierungsbaurat
unklar – Oktober 1941 Referent und Leiter des Referats LD 7 V (Seebau und Uferschutz) in der Abteilung LD 7 (Technische Fachgebiete) der Amtsgruppe Bau im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Heinrich Barelmann, Vorgesetzter der Amtsgruppe Karl Gallwitz)
Oktober 1941 – unklar Referent und Leiter des Referats 9 IV (Seebau und Uferschutz)  in der Abteilung V9 (Technische Fachgebiete) der Amtsgruppe III (Bau) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Heinrich Barelmann, Vorgesetzter der Amtsgruppe Karl Gallwitz)

 

Quellen

BArch Freiburg, PERS 6/152061; RL 6/56.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.