Joachim Muhs

Ministerialrat im RLM

BArch PERS 6/183614.

 

Lebenslauf

3. Juni 1904 Geboren in Berlin-Lichterfelde
3. März 1923 Schillergymnasium in Berlin-Lichterfelde, Abschluss Abitur
unklar Jurastudium
10. März 1927 Erste Staatsprüfung
April 1927 – Juli 1930 Referendar im Kammergerichtsbezirk
19. Dezember 1928 Promotion (Dr. jur.) an der Universität Bonn
12. Februar 1931 Zweite Staatsprüfung
März 1931 – Juni 1933 Gerichtsassessor an den Amtsgerichten Berlin-Lichterfelde, Berlin-Mitte, Berlin-Wedding, Senftenberg, Kirchhain, Züllichau und dem Landgericht Prenzlau
Juni 1933 – Juli 1934 Juristischer Hilfsarbeiter beim evangelischen Konsistorium in Magdeburg
Juli 1934 – Oktober 1934 Gerichtsassessor am Amtsgericht Berlin-Lichterfelde und Landgericht Berlin
November 1934 – Januar 1935 Fahrer im 4./F.D. Dresden, militärische Dienstzeit als Voraussetzung für Einstellung im RLM
Februar – August 1935 Gerichtsassessor in der Abteilung IVa (Sachgebiet Bekleidung und Verpflegung und Arbeiter- und Angestelltenangelegenheiten) im Luftkreiskommando II (auf Probe)
August 1935 – Juni 1939 Regierungsassessorin der Abteilung IVa (Sachgebiet Bekleidung und Verpflegung und Arbeiter- und Angestelltenangelegenheiten) im Luftkreiskommando II und Luftgaukommando III (Berlin)
1. Januar 1936 Ernennung zum Regierungsrat
Februar – März 1937 Wehrübung, II./Flakregiment 12
1. Mai 1937 Eintritt in die NSDAP
Januar – Februar 1938 Wehrübung, II./Flakregiment 12
Juni 1939 – 1940 Referent des Referats B (Verwaltung und Justizdienst, Bearbeitung des einfachen, mittleren und gehobenen Diensts der Außenstellen) in der Abteilung LD 9 (Verwaltungspersonal) der Amtsgruppe Personal im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Fritz Beck, Vorgesetzter der Amtsgruppe Rudolf Hagmann)
1940 – November 1941 Referent und Leiter der Gruppe LD 8 III in der Abteilung LD 8 (Allgemeine Beamtenangelegenheiten der Beamten im Verwaltungsdienst) der Amtsgruppe Personal im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Alfred Kretzschmer, Vorgesetzter der Amtsgruppe Kurt Freiherr Kreß von Kressenstein)
November 1941 – März 1943 Referent und Leiter der Gruppe V 11 IV (Bearbeitung der gehobenen und mittleren Beamten im Verwaltungsdienst) in der Abteilung V 11 (Allgemeine Beamtenangelegenheiten) der Amtsgruppe IV (Personal) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Alfred Kretzschmer, Vorgesetzter der Amtsgruppe Kurt Freiherr Kreß von Kressenstein)
1. Januar 1940 Ernennung zum Oberregierungsrat
April – Oktober 1943 Gruppenleiter im Luftflottenkommando 1
3. Mai 1943 Ernennung zum Oberfeldintendant (Änderung der Amtsbezeichnung)
Oktober 1943 – Februar 1944 Luftgauintendant im Feldluftgaukommando XXVI
Februar – Mai 1944 Luftflottenkommando 1
1. April 1944 Ernennung zum Oberstintendant (Ministerialrat)
Mai – August 1944 Luftgauintndant im Feldluftgaukommando XXV
August 1944 – Januar 1945 Luftgauintendant im Luftgaukommando VIII (Breslau)
Januar – März 1945 Gruppenleiter im Luftgaukommando VII (München)
März – Mai 1945 Luftflottenkommando XVII

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde R 3001/69237.

BArch Freiburg PERS 6/19184; PERS 6/183614; RL 6/56.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.