Oskar Krüger

Oberkriegsverwaltungsrat im RMfdbO

Lebenslauf

24. März 1898 Geburt in Wilmersdorf (Berlin)
humanistisches Gymnasium (Abitur)
1916 – 1919 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
Studium und Promotion zum Dr. rer. pol. in Jena
Tätigkeit als Syndikus
1. Februar 1930 Eintritt in die NSDAP
Aug. 1933 – Sept. 1934 Mitglied der SS
bis 1941 Mitarbeiter beim Reichskommissar für die Preisbildung
1939 – 1940 Dienst bei der Wehrmacht
ca. 1941 – Aug. 1944 Gruppenleiter bzw. Oberkriegsverwaltungsrat in Abt. III Wi-6 “Sondergruppe Preisbildung und Preisüberwachung” im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete bzw. im Wirtschaftsstab Ost, zuständig für Gruppe III Wi-6 c “Preisbildung und -überwachung für das Gebiet der Chefgruppe Ernährung und Landwirtschaft”
Aug. – Sept. 1944 Militärverwaltungsoberrat in Abt. Wi-4 “Preisregelung” bei der Militärverwaltung in Italien,  Bergamo
Sept. 1944 Entlassung aus dem Militärverwaltungsbeamtenverhältnis
bis Juni 1955 Angestellter in Detmold
26. Juli 1996 Tod in Wuppertal

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 9361-III/364477; R 9361-IX KARTEI/23581386-23581387.

BArch Freiburg, PERS 6/16743

LA Berlin, C Rep. 375-01-13 Nr. 3669/A05.

 

Auskünfte

Stadtarchiv Detmold, 9. Dezember 2020.

UA Jena, 11. Dezember 2020.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.