Klaus von Rosenstiel

Oberkriegsverwaltungsrat im RMfdbO

BArch R 9361-VIII KARTEI /7391232

Lebenslauf

7. Mai 1905 Geburt in Wilhelmshaven
Schulabschluss
landwirtschaftliche Lehre
bis 1929 landwirtschaftliches Studium in München und Halle;
Promotion zum Dr. rer. nat.
1930 – 1932 wissenschaftlicher Assistent am Instituto Fitotécnico de Santa Catalina der Universidad Nacional de La Plata, Argentinien
1. Juni 1932 Eintritt in die NSDAP
1932 Eintritt in die SS
1932 – 1946 Abteilungsleiter für Weizenzüchtung am Kaiser-Wilhelm-Institut für Züchtungsforschung in Müncheberg/Mark;
später auch Abteilungsleiter für Gerstenzüchtung (ab 1937)
1932 – 1939 Privatdozent für angewandte Vererbungslehre an der Deutschen Hochschule für Politik, Berlin
1935 – 1936 Teilnehmer an der Deutschen Hindukusch-Expedition
1939 Angehöriger eines Polizeibataillons beim Überfall auf Polen
1941 – 1945 Oberkriegsverwaltungsrat und Referent “Forschung und landwirtschaftliches Fachschulwesen” in Chefgruppe III E “Ernährung und Landwirtschaft” im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete bzw. im Wirtschaftsstab Ost;
Fachgruppenleiter für Landwirtschaft bei der Zentrale für Ostforschung
1943 – 1945 Leitung des Instituts für Pflanzenbau und -züchtung an der Landwirtschaftlichen Hochschule Gorki
– Mrz. 1944 – Leitung der Versuchs- und Lehranstalt auf dem Staatsgut Lipo
1944 – 1945 Leitung der Landwirtschaftlichen Forschungsanstalt in Weißrussland
21. Juni 1944 Beförderung zum SS-Untersturmführer
Oktober 1946 Entlassung am Kaiser-Wilhelm-Institut für Züchtungsforschung aufgrund der NS-Vergangenheit
1947 – 1973 Saatzuchtleiter bei der Nordsaat-Saatzuchtgesellschaft, Waterneverstorf
1952 – 1973 Privatdozent und später ao. Professor für Pflanzenzüchtung und Pflanzenbau am Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Tod in Leningrad (UdSSR)

 

Literatur

Art. “Klaus von Rosenstiel”, in: Böhm, Wolfgang: Biographisches Handbuch zur Geschichte des Pflanzenbaus, München 1997.

Art. “Klaus von Rosenstiel”, in: Kieler Gelehrtenverzeichnis, o.D. 

Heim, Susanne: Kalorien, Kautschuk, Karrieren: Pflanzenzüchtung und landwirtschaftliche Forschung in Kaiser-Wilhelm-Instituten 1933-1945 (= Geschichte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus, Bd. 5), Göttingen 2003.

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 6/836; R 9361-III/551226; R 9361-VIII KARTEI/17391232; R 9361-IX KARTEI/35640509; VBS 1013 (NS 34)/ZB II 1187 A. 22.

 

Normdaten

GND: 128725168

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.