Kurt Krupinski

Leiter der Oststelle

Lebenslauf

28. März 1915 Geburt in Bielitz (Bielsko-Biała)
1. Mai 1938 Eintritt in die NSDAP
1939 Promotion zum Dr. phil. an der Universität Berlin
Juni 1940 – Sept. 1942 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Aufbauamt “Hohe Schule” beim Beauftragten des Führers für die Überwachung der gesamten geistigen und weltanschaulichen Schulung und Erziehung der NSDAP (DBFU)
ab Okt. 1942 Leiter der Oststelle im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete
Wehrmacht

 

Literatur

Fahlbusch, Michael: Wissenschaft im Dienst der nationalsozialistischen Politik? Die “Volksdeutschen Forschungsgemeinschaften” von 1931-1945, Baden-Baden 1999.

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 6/147; R 9361-II/590935; R 9361-IX KARTEI/23661673.

 

Normdaten

GND: 1055157409

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.