Johannes Rahm

Regierungsrat im RLM

BArch PERS 6/159613.

 

Lebenslauf

10. März 1910 Geboren in Colditz
26. Februar 1929 Oberschulen in Rochlitz und in Dresden-Plauen, Abschluss Reife
1929 – 1935 Studium der Mathematik, Physik und Erdkunde an den Universitäten Leipzig, Greifwald und Marburg
12. Mai 1933 Eintritt in die SA
12. April 1935 Erste Staatsprüfung
September 1935 – November 1939 Heerespsychologe im Reichswehrdienst
Mai – Juli 1936 Grundausbildung, Ergänzungsbatterie 19 Fulda
9. November 1936 Promotion (Dr. phil.) an der Universität Leipzig
1. Dezember 1939 Ernennung zum Regierungsrat
Dezember 1939 – unklar Personaleignungsprüfer der Luftwaffe
April 1940 Diverse Dienststellen in der Wehrmacht
Mai – August 1940 Lehrstab an der Artillerieschule, 4. Offiziersanwärterlehrgang
Dezember 1940 Eintritt in die NSDAP
unklar – März 1942 Leiter der Eignungsprüfstelle im Luftgaukommando XII/XIII (Nürnberg)
März – April 1942 Luftgaukommando XII/XIII (Wiesbaden)
April 1942 – Juni 1944 Wetterberatungszentrale 6/XII in Frankfurt/Main
Juni 1944 – unklar Wetterberatungsstelle 13/WF

 

Quellen

BArch PERS 6/159613.

BArch PERS 6/238302.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.