Heinrich Büttner

Ministerialrat im RLM

BArch PERS 6/141018.

 

Lebenslauf

15. Februar 1886 Geboren in Breslau
1892 – 1893 Knabenmittelschule in Rogau (Schlesien)
1893 – 1897 Schulbesuch in Beuthen (Schlesien)
1897 – 1906 Oberrealschule in Breslau
1906 Studium an der Universität Breslau
Oktober 1906 – September 1907 Wehrdienst
Oktober 1907 – April 1920 Werftverwaltungssekretär/Oberwerftverwaltungssekretär bei der Kaiserlichen Werft/Reichswerft in Danzig
1914 – 1918 Kriegsdienst
1918 Ernennung zum Oberleutnant der Reserve
Mai 1920 – April 1934 Tätig im Reichsarbeitsministerium
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 2579860)
April – Mai 1934 Geschäftsbereich des RLM
Juni 1934 – November 1937 Luftamt Berlin/Luftkreiskommando II (Berlin)
1. September 1934 Ernennung zum Regierungsrat
1. Juli 1937 Ernennung zum Oberregierungsrat
November 1937 – September 1941 Gruppenleiter und Referent der Gruppe LD 2 III (Wohnungs- und Siedlungswesen) in der Abteilung LD 2 (Allgemeine Verwaltung) der Amtsgruppe Verwaltung im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Alfred Mehmel, Vorgesetzter der Amtsgruppe Wilhelm Untrieser)
1. April 1942 Ernennung zum Ministerialrat
September 1941 – Mai 1945 Gruppenleiter und Referat der Gruppe  V4 III (Wohnungs- und Siedlungswesen) in der Abteilung V4 (Allgemeine Verwaltung) der Amtsgruppe II (Allgemeine Verwaltung) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Alfred Mehmel, Vorgesetzter der Amtsgruppe Wilhelm Untrieser)

 

Quellen

BArch PERS 6/141018.

BArch RL 6/56.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.