Rudolf Richter

Regierungsrat im RLM

 

Lebenslauf

22. Januar 1903 Geboren in Chemnitz
1909 – 1913 Vorschule in Chemnitz
1913 – 1919 Reformgymnasium in Chemnitz
1919 – 1921 Maurerausbildung in Chemnitz
Oktober 1921 – September 1926 Realgymnasium in Chemnitz, Abschluss Reife
April – September 1922 Maurerausbildung in Chemnitz
April – Oktober 1923 Maurerausbildung in Chemnitz
September 1926 – Juli 1931 Architekturstudium an der Technischen Hochschule Berlin
11. Juli 1931 Diplomprüfung
Oktober 1931 – Oktober 1932 Tätigkeit beim Preußischen Hochbauamt Frankfurt/Oder
April 1933 – April 1935 SA-Mitglied (Austritt erfolgte, nach dem Eintritt in die Luftwaffe)
Februar – Juni 1934 Tätigkeit im Baubüro des Architekten Hanns Dustmann in Potsdam
Juli – Dezember 1934 Tätigkeit in der Regierung Potsdam
Juni 1935 – August 1936 Stellvertretender Sachgebietsleiter für Bauten der Nachrichtentrupp im Auftrag des RLM
8. November 1935 Zweite Staatsprüfung zum Regierungsbauführer
August 1936 – August 1939 Sachgebietsleiter für Bauten von Fliegerschulen im Auftrag des RLM
September 1939 – unklar Referent  des Referats I C (Presseangelegenheiten, Bildstelle und Archiv) der Gruppe LD 5 I der Abteilung LD 5 (Allgemeine Bauverwaltung) in der Amtsgruppe III (Bau) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Gruppe Karl Wisotzky, Vorgesetzter der Abteilung Alfred Mehmel, Vorgesetzter der Amtsgruppe Karl Gallwitz)
1. März 1942 Ernennung zum Regierungsbaurat
– April 1943 – Referent des Referats II B (Werkstattgebäude) in der Gruppe V8 II (Entwurfsbearbeitung für technische Bauten) in der Abteilung V8 (Hochbau) der Amtsgruppe III (Bau) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Amtsgruppe Karl Gallwitz)
8. Oktober 1993 Gestorben in Neustadt/Weinstraße

 

Quellen

BArch PERS 6/160429.

BArch RL 6/56.

DRK-Suchdienst München, Rudolf Richter.

Auskunft Melderegister Neustadt an der Weinstraße.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.