Martin Boye

Ministerialrat im REM

Lebenslauf

31. Okt. 1893 Geburt
Studium
1922 Sportlehrerprüfung in Spandau
Hilfsturnlehrer in Spandau
1925 Direktor des Instituts für Leibesübungen der Technischen Hochschule in Berlin
1935 Ministerialrat im Amt für körperliche Erziehung des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung (REM), Abteilung für körperliche Erziehung der Jugend
Hauptmann und Bataillonskommandeur eines Infanterieregiments
14. Juli 1941 Kriegstod an der Ostfront

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 4901/16708, 16709.

Deutsche Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung. Amtsblatt des Reichsministeriums für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung und der Unterrichtsverwaltungen der Länder 7 (1941), S. 308.

 

Literatur

Bosch, Katrin: Die Bedeutung und Funktion der Führerschule Neustrelitz im System der nationalsozialistischen Leibeserziehung, Dissertation: Universität Duisburg-Essen 2008, S. 28 (online).

 

 

Normdaten

GND: 116300434

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.