Alfred Krupka

Ministerialrat im RLM

BArch PERS 6/183550

 

Lebenslauf

13. Juni 1879 Geboren in Posen
unklar Gymnasium in Posen
April 1898 – März 1920 In der Reichsmarine, zuletzt Oberverwaltungssekretär/Ministerialamtmann in der Marineintendantur in Kiel
April 1920 – Juni 1934 Tätig im Reichsarbeitsministerium
Juni 1934 – Juni 1940 Referent im Referat I C (Vollzug der Tarifordnungen der Angestellten, Lohnempfang, Stellenplan) in der Abteilung LD 8 I (Allgemeine Personalangelegenheiten) in der Amtsgruppe Personal im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Abteilung Kurt Freiherr Kress von Kressenstein, Vorgesetzter der Amtsgruppe Rudolf Hagmann)
20. Juni 1934  Ernennung zum Regierungsrat
1. Juli 1936  Ernennung zum Oberregierungsrat
1. April 1941 Ernennung zum Ministerialrat
Juni 1940 – September 1941 Leiter der selbstständigen Gruppe Angestellten- und Arbeitsangelegenheiten in der Amtsgruppe Personal im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM (Vorgesetzter der Amtsgruppe Kurt Freiherr Kress von Kressenstein)
September 1941 – November 1943 Leiter der selbstständigen Gruppe V 13 (Angestellten- und Arbeitsangelegenheiten) in der Amtsgruppe IV (Personal) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
November 1943 – Januar 1945 Abteilungschef I der Amtsgruppe Ziviles Personal im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
Januar 1945 – Juni 1945 Zur Verfügung im RLM/Oberkommando der Luftwaffe
Juni 1945 Eintritt in den Ruhestand
Mai 1948 Krupka unterstützt Wolfgang Mülberger in seinem Spruchkammerverfahren
11. Juni 1957 Gestorben in Berlin

Quellen

BArch PERS 6/152455.

BArch PERS 6/183550.

BArch RL 6/56.

StA Sig Wü 13 T 2 Nr. 3232/026.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.