Dietrich Engberding

Oberregierungsrbauat im RLM

BArch PERS 6/143058

 

Lebenslauf

6. November 1880 Geboren in Darkehmen (Ostpreußen)
1891 – 1899 Gymnasium in Insterburg, Abschluss Abitur
1899 – 1904 Studium an der Technischen Hochschule Berlin
26. November 1904 Diplom-Hauptprüfung als Marine-Baubeamter
Oktober 1905 – September 1906 Militärdienst
Januar 1907 – Januar 1909 Technischer Hilfsarbeiter im Reichsmarineamt in Berlin
Januar 1909 – März 1911 Vorbereitungsdienst und Abschluss als Marinebaumeister des Schiffbaufaches in Kiel
März 1911 – November 1919 Marineschiffbaumeister bzw. Marinebaurat im Reichsmarineamt, zuletzt Oberleutnant
Dezember 1919 – März 1938 Im einstweiligen Ruhestand, als Privatingenieur tätig
1. September 1931 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummmer 629640), Propagandawart der Ortsgrpuppe Berlin-Frohnau
21. Januar 1932 Zweite Eheschließung mit Hedwig Köhler in Gera
1. April 1938 Wiedereintritt in den Staatsdienst bzw. die Luftwaffe als Regierungsbaurat
April 1938 – November 1943 Referent für Marineluftschifffahrt Technik in der Kriegswissenschaftlichen Abteilung im RLM
1. Januar 1939 Ernennung zum Oberregierungsbaurat
Dezember 1943 – 1945 (unklar) Tätigkeit in der Deutschen Akademie der Luftfahrtforschung für Geschichte der Luftfahrtwissenschaft und Technik in Berlin
1945 – unklar Wohnhaft in Aulendorf (Landeskreis Ravensburg)
25. Mai 1949 im Spruchkammerverfahren des Landes Württemberg-Hohenzollern als Mitläufer eingestuft
8. April 1964 Gestorben in Ravensburg

 

Quellen

BArch PERS 6/143058.

StA Sig Wü 13 T 2 Nr. 2638/112.

StA Sig Wü 13 T 2 Nr. 2700/036.

StA Sig Wü 13 T 2 Nr. 1497/034.

Auskunft Stadtverwaltung Gera.

Auskunft Standesamt Aulendorf.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.