Gustav Kemper

Oberregierungsbaurat im RMfdbO

Lebenslauf

13. September 1880 Geburt in Heepen (Bielefeld)
1887 – 1890 Volksschule in Bielefeld
1890 – 1901 Realgymnasium in Bielefeld (Abitur)
1901 – 1906 Studium an der TH Berlin;
Abschluss als Dipl.-Ing.
1907 Übernahme als Beamter
23. Dezember 1910 Große Staatsprüfung und Ernennung zum Regierungsbaumeister
1914 – 1917 Teilnahme am Ersten Weltkrieg
1919 – 1945 Tätigkeit in der Reichsbauverwaltung beim Oberfinanzpräsidenten Berlin-Brandenburg, zuletzt im Rang eines Oberregierungsbaurats
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP
spät. ab Sept. 1942 Tätigkeit in Abt. II-6 “Finanzen” des Reichsministeriums für die besetzten Ostgebiete
5. Juli 1947 Einstufung in Kategorie IV (Mitläufer) durch den Entnazifizierungsausschuss Detmold
1969 Tod in Berlin-Zehlendorf

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 9361-I/1578; R 9361-IX KARTEI/19780411.

LA NRW Abt. Rheinland, NW 1037-A/REG Nr. 1144; NW 1055 Nr. 1617; NW 1072-LB Nr. 572.

StadtA Bielefeld, Bestand 104,2.20/Standesamt, Personenstandsregister, Nr. 105-1880: Geburtsregister Heepen 1880, Nr. 213/1880.

 

Normdaten

GND: 127734961

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.