Hans Werner

Regierungsrat im RMfdbO

Lebenslauf

24. September 1902 Geburt in Frose
1933 – 1934 Gerichtsassessor in Dessau
1. Februar 1933 Eintritt in die NSDAP
1933 Eintritt in die SA
Tätigkeit in der Reichsfinanzverwaltung, u.a. beim Finanzamt Wasserburg/Inn im Range eines Regierungsrats
ab 1938 Tätigkeit in der Finanzakademie Berlin
ca. 1941 Tätigkeit beim Oberpräsidium Kattowitz
spät. Sept. 1942 – Sept. 1944 Abordnung in Abteilung II-6 „Finanzen“ des Reichsministeriums für die besetzten Ostgebiete
Ernennung zum Oberregierungsrat
1977 Tod in Berlin-Tempelhof

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 9361-IX KARTEI/48091054.

LA Berlin, B Rep. 031 Nr. 141748.

(LA Sachsen-Anhalt, Abt. Dessau, Z 116-1, II W Nr. 58.)

StadtA Wasserburg a. Inn, II945-28561.

Standesamt Seeland, Geburtsregister Frose Nr. 67/1902.

Mitteilungsblatt des Reichsministers für die besetzten Ostgebiete, Berlin, Nr. 14/1944.

Taschenbuch für Verwaltungsbeamte 1943, hrsg. v. Dr. Warnack, Direktor im Statistischen Reichsamt, Jg. 60, Berlin 1943.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.