Walter Buchmann

Oberregierungsrat im RMfdbO

Lebenslauf

28. Februar 1900 Geburt in Hedersleben
1923 Promotion an der Universität Halle/Saale
Anstellung bei der Preußischen Landesanstalt für Wasser-, Boden- und Lufthygiene (später Reichsgesundheitsamt Berlin)
spät. ab Sep. 1942 (Ober-)Regierungsrat in Abteilung II-2 (Gesundheitswesen und Volkspflege) im Reichsministerium für die besetzten Ostgebiete
10. August 1944 Abordnung an die Reichsanstalt für Schädlingsbekämpfung in Prag
ab August 1950 Sachbearbeiter für hygienische Schädlingsbekämpfung in der Landesgesundheitsverwaltung Bremen;
Abteilungsleiter Schädlingsbekämpfung am Hygiene-Institut Bremen
21. März 1960 Tod in Stade

Quellen

DRK-Suchdienst München, ZNK, Walter Buchmann.

Staatsarchiv Bremen, 4,82/1-4060 (24).

Anzeiger für Schädlingskunde, Jg. 23 (1950), Hf. 8, S. 127.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.