Heinz Schrader

Regierungsbaurat im RLM

BArch PERS 6/164265.

 

Lebenslauf

21. Juli 1901 Geboren in Bochum
unklar Humanistisches Gymnasium in Bochum, Abschluss Reife
unklar Ausbildung in der Eisen- und Stahlindustrie sowie Elektrotechnik
1921 – unklar Studium an der Technischen Hochschule Hannover
1924 Diplomvorprüfung
4. August 1925 Diplomhauptprüfung (Ingenieur)
Mai 1926 – September 1936 Tätigkeit bei den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalen in Dortmund, Münster und Arnsberg
Oktober 1936 – Oktober 1940 Tätigkeit (im Angestelltenverhältnis) im Bautechnischen Büro des RLM
Mai – Juni 1938 Grundausbildung, 1. Fea 12 in Schönwalde
Oktober 1940 – Dezember 1942 Kommandiert in die Verwaltung Abteilung Bau D im Luftgaukommando Holland
15. Februar 1941 Ernennung zum Regierungsbaurat (auf Kriegsdauer)
1. Juli 1941 Ernennung zum Regierungsbaurat (auf Wiederverwendung)
Dezember 1942 – August 1943 Sachgebietsleiter Elektrotechnik und Maschinenbau im Feldbauamt 3 Breda des Luftgaukommando Holland
August 1943 – unklar Referent im Sonderreferat 10F (Energiesicherung) de Amtsgruppe III (Bau) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM

 

Quellen

BArch Freiburg PERS 6/164265.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.