Joachim von Heinz

Oberregierungsrat im RLM

 

Lebenslauf

31. August 1899 Geboren in Berlin
1916 Kaiser-Wilhelm-Gymnasium in Hannover, Abschluss Abitur
November 1916 – März 1919 Kriegsdienst, Königsulanenregiment 13 (Hannover), zuletzt Leutnant der Reserve
1928 Erste Staatsprüfung
unklar Referendar
1932 Zweite Staatsprüfung
1933 Gerichtsassessor/Hilfsrichter am Amtsgericht
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP (Mitgliedsnummer 2516961)
1933 – 1934 Gerichtsassessor im Reichswirtschaftsministerium
1934 – März 1937 Gruppenleiter und Referent im GL/LF II A (Wirtschaftsamt, darauffolgend Amtsgruppe Technische Wirtschaft und Haushalt) im Technischen Amt (darauffolgend Generalluftzeugmeister) des RLM
1. April 1935 Ernennung zum Regierungsrat
unklar – April 1937 Beiratsmitglied der Norddeutschen Maschinenfabrik GmbH
April 1937 Mitinhaber der Bankfirma A. E. Wassermann, infolge v. Heinz, Tecklenburg & Co in Berlin
1. September 1939 Als Regierungsrat zur Verwendung einberufen
September 1939 – Mai 1945 Gruppenleiter und Referent im GL/LF II A (Wirtschaftsamt, darauffolgend Amtsgruppe Technische Wirtschaft und Haushalt) im Technischen Amt (darauffolgend Generalluftzeugmeister) des RLM
Seit November 1940 Beiratsmitglied der Pommersche Motorenbau GmbH in Stettin
– August 1941 – Aufsichtsratsmitglied bei den Firmen F. Hoffmann-La Roche & Co. AG in Berlin und der Georg Seibt AG. in Berlin
16. Mai 1941 Ausschluss aus der NSDAP (aufgrund “eines artfremden Bluteinschlags” der Ehefrau, deren Großvater japanischer Abstammung war)
Seit September 1941 Beiratsmitglied der Firma Niederbarnimer Flugmotorenwerke GmbH
Seit Dezember 1942 Beiratsmitglied der Fahrzeug- und Motorenwerke GmbH in Breslau
Seit Dezember 1942 Beiratsmitglied der Flugmotorenwerk Ostmark GmbH in Wien
Seit Dezember 1942 Aufsichtsratsmitglied der Grafenstader Maschinenbau AG in Straßburg-Grafenstade
Seit Januar 1943 Aufsichtsratsmitglied der Junkers Flugzeug und Motorenwerke AG in Dessau
1. April 1943 Ernennung zum Oberregierungsrat
Mai 1943 Änderung der Amtsbezeichnung zu Oberfeldintendant

 

Quellen

BArch PERS 6/147422.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.