Herbert Grund

Oberregierungsbaurat im RLM

 

Lebenslauf

5. Dezember 1896 Geboren in Bromberg
1907 – Juni 1915 Realgymnasium in Frankfurt/Oder
August 1916 – November 1918 Kriegsdienst
Studium der Mathematik und Naturwissenschaften an der Universität und der Technisch Hochschule in Berlin
18. September 1923 Diplomprüfung
November 1923 – September 1927 Assistent an der TH Berlin
10. Dezember 1926 Promotion (Dr. ing.)
Oktober 1927 – Februar 1928 Assistent an der TH Berlin
Februar 1928 – April 1930 Lehrer (auf Probe) an der Staatlichen Seefahrtsschule in Stettin
1. April 1930 Ernennung zum Studienrat
April 1930 – September 1934 Studienrat an der Staatlichen Seefahrtsschule Stettin
Oktober 1934 – Dezember 1936 Referent im Referat LC II 3 (Navigation) der Abteilung LC/LB II im Technischen Amt (später Generalluftzeugmeister) des  RLM
Dezember 1936 – März 1938 Abordnung zum Amt für deutsche Roh- und Werkstoffe im Verwaltungsbereich des Reichswirtschaftsministerium (bis zur Auflösung des Amts)
April 1938 – unklar Abkommandierung als Referat II (Min.Öl 4) in der Abteilung Mineralöl im Reichswirtschaftsministerium
1. Oktober 1938 Ernennung zum Oberregierungsbaurat

 

Quellen

BArch PERS 6/146062.

BArch RL 6/56.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.