Max Koch

Ministerialrat im RLM

BArch PERS 6/183555

 

Lebenslauf

6. Juni 1889 Geboren in Berlin
Oktober 1908 Oberrealschule Berlin, Abschluss Abitur
Dezember 1912 Erste Staatsprüfung
Dezember 1912 – 1920 Gerichtsreferendar im Bezirk des Kammergerichts Berlin
September 1914 – Januar 1920 Kriegsdienst beim Roten Kreuz, als Marineflieger und Berichterstatter am Kriegsgericht des Korps Lüttwitz, zuletzt Leutnant der Reserve
Juli 1920 Zweite Staatsprüfung
Juli – November 1920 Gerichtsassessor bei der Staatsanwaltschaft II Berlin
November 1920 – März 1922 Regierungsassessor im Reichsschatzministerium Berlin
April 1922 – Dezember 1924 Regierungsrat im Reichsfinanzministerium Berlin
1. April 1922 Ernennung zum Regierungsrat
30. August 1923 Eheschließung mit Anna Senff in Hildesheim
Januar 1925 – März 1933 Tätigkeit im Reichsverkehrsministerium
1. April 1927 Ernennung zum Oberregierungsrat
1. August 1932 Ernennung zum Ministerialrat
Februar 1933 – Juni 1938 Abteilungschef der Abteilung LB V (Reichswetterdienst) im Allgemeinen Amt des RLM (Vorgesetzter des Amts Willy Fisch)
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP
unklar Vorsitzender des Aufsichtsrats der Deutschen Luftversicherungs-A.G.
unklar Aufsichtsratsmitglied verschiedener Flughafengesellschaften
Juli – August 1938 Tätigkeit im Luftgaukommando VII München
August 1938 Tätigkeit im Luftgaukommando XIII Nürnberg
August – November 1938 Tätigkeit im Luftgaukommando III Berlin
November 1938 – Mai 1945 Chef der Abteilung 4 (Reichsflugsicherung und Bodenorganisation der zivilen Luftfahrt) im Luftwaffenverwaltungsamt des RLM
28. März 1947 Gestorben in Berlin

Quellen

BArch PERS 6/183555.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.