Wilhelm Hergesell

Ministerialrat im RLM

BArch PERS 6/147791

 

Lebenslauf

6. September 1895 Geboren in Straßburg
1914 – 1918 Kriegsdienst, zuletzt Leutnant der Reserve
unklar Jura- und Wirtschaftswissenschaftenstudium
Februar 1920 – Juli 1923 Syndikus in der Privatindustrie
August 1923 – Februar 1925 Kaufmännischer Angestellter bei der Amstelbank in Amsterdam
5. Dezember 1925 Eheschließung mit Reinette Duinker in Heinkenszand (NL)
März 1925 – Dezember 1926 Abteilungsleiter bei den Junkers-Flugzeugwerken
29. November 1928 Erste Staatsprüfung
unklar Promotion
9. Juli 1932 Zweite Staatsprüfung
April 1927 – März 1933 Syndikus bei der Junkers Luftverkehrs-A.G. und Signaldienst für Luftverkehr GmbH
3. März 1933 Ernennung zum Regierungsrat
März 1933 – April 1940 Gruppenleiter Luftwaffenverwaltungsamt Abteilung I Gruppe 1 im RLM
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP
1934 – 1940 Vorstands- und Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Firmen (u.a. Deutsche Luftfahrt GmbH und Deutsche Luftversicherungs-A.G.)
28. September 1934 Ernennung zum Oberregierungsrat
1. Oktober 1935 Ernennung zum Oberstintendant (Ministerialrat)
April 1940 – Juli 1942 Tätig in der Abteilung Bewaffnung und Munition im RLM
August 1942 – Dezember 1943 Tätig im Luftgaukommando Westfrankreich
Dezember 1943 – Mai 1944 Tätig im Luftgaukommando III Berlin
Mai – August 1944 Intendant beim General der Luftwaffe in Rumänien
Mai/August 1944 – Dezember 1949 Als vermisst gemeldet/in russischer Kriegsgefangenschaft
1949 – 1955 Wohnhaft in Neustadt an der Weinstraße
1955 – unklar Wohnhaft in Königstein
23. August 1972 Gestorben in Frankfurt/Main

 

Quellen

BArch PERS 6/19122.

BArch PERS 6/147791.

Auskunft Melderegister Neustadt an der Weinstraße.

Auskunft Melderegister Stadt Königstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.