Eugen Hadamovsky

Abteilungsleiter im RMVP

Weinbrenner, Hans-Joachim: Handbuch des Deutschen Rundfunks 1938, Heidelberg/Berlin 1938.

Lebenslauf

14. Dez. 1904 Geburt in Berlin
nach eigenen Angaben Studium der Chemie und des Maschinenbaus in Berlin
Mitglied und Ausbildungsleiter der Schwarzen Reichswehr
1921 – 1928 Schlosser und Automechaniker im Ausland (Österreich, Italien, Nordafrika, Spanien)
1930 Eintritt in die NSDAP
1931 Gaufunkwart Berlin der NSDAP
1932 Abteilungsleiter der Reichspropagandaleitung der NSDAP in München
1933 Sendeleiter des Deutschlandsenders
ab Juli 1933 Reichssendeleiter und Direktor der Reichsrundfunkgesellschaft
ab Nov. 1933 Vizepräsident der Reichsrundfunkkammer
Febr. – Aug. 1940 Leiter der Rundfunkabteilung des Reichsministeriums für Volksaufklärung und Propaganda (RMVP)
1941/42 Vertreter Werner Naumanns bei der Leitung des Ministeramts des RMVP im ersten Jahr des Ostfeldzugs
April 1942 Stabsleiter in der Reichspropagandaabteilung der NSDAP
Nov. 1943 Meldung zur Wehrmacht
März 1945 gefallen in der Nähe von Rummelsburg (Pommern)

Quellen

Das Deutsche Führerlexikon 1934/35, Berlin 1934, S. 164.

BArch Berlin-Lichterfelde, R 55/23495; R 55/1434; R 9361-II/344110; R 9361-V/107620; R 9361-V/154961.

 

Literatur

Boelcke, Willi A.: Kriegspropaganda 1939-1941. Geheime Ministerkonferenzen im Reichspropagandaministerium, Stuttgart 1966, S. 80-83.

Klee, Ernst: Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945, Frankfurt 2007, S. 209.

Klee, Ernst: Das Personenlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945, Hamburg 22016, S. 215f.

LeMO Biografien, Biografie Eugen Hadamovsky.

Pohle, Heinz: Der Rundfunk als Instrument der Politik. Zur Geschichte des deutschen Rundfunks von 1923/38, Hamburg 1955, S. 176f.

Wistrich, Robert: Wer war wer im Dritten Reich. Anhänger, Mitläufer, Gegner aus Politik, Wirtschaft, Militär, Kunst und Wissenschaft, München 1983, S. 135f.

 

Normdaten

GND: 116357894

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.