Wilhelm Dudzus

Gruppenleiter im RMfdbO

Lebenslauf

3. November 1908 Geburt
bis 1928 Reformrealgymnasium in Essen (Abitur)
Studium der Theologie in Königsberg
1928 Eintritt in den NSDStB
1. Mai 1933 Eintritt in die NSDAP
ab 1933 Referent bei Reichsjugendpfarrer Karl Friedrich Zahn
ab Juni 1935 Landesjugendpfarrer bei der Landeskirche (LK) Mecklenburg
Aug. 1935 – Feb. 1937 Beurlaubung an das Reichskirchenministerium, zuständig für Wehrmachts- und Anstaltsseelsorge sowie Frauen- und Männerwerke
November 1936 Prüfung eines Disziplinarverfahrens gegen Dudzus wegen nachlässiger Amtsführung
ab 1937 V-Mann des SD
Mrz. 1937 – Juli 1938 Sonderbeauftragter der Landeskirche Mecklenburg für kirchen- und religionspolitische Angelegenheiten (Berlin)
Persönlicher Referent bei Reichsjugendführer Baldur von Schirach
Dez. 1939 – Mai 1941 Referent “weltanschauliche und religiöse Fragen” beim Reichsstatthalter in Posen
Juni 1941 – 1942 Gruppenleiter in der Abteilung I-6 (Kulturpolitik) des Reichsministeriums für die besetzten Ostgebiete (RMfdbO)
1942 –  Sept. 1943 Abteilungsleiter beim Generalkommissar für Litauen, Kauen/Kaunas
Okt. 1943 – 1945 Dienst bei der Wehrmacht
1945 Flucht nach Wilhelmshorst
bis 1948 Versicherungsagent in Kühlungsborn
1948 Umzug nach Westdeutschland
Juli 1949 – Mrz. 1954 Verwaltungstätigkeit im Gemeindedienst für Innere Mission des Kirchenkreises Essen
1954 – 1955 Behandlung in der psychologisch-neurologischen Abteilung der Anstalt Bethel-Bielefeld
1955 – 1973 Angestellter in der Kassenverwaltung beim Stadtkirchenverband Köln
22. März 1983 Tod in Essen

 

Literatur

Braun, Hannelore/Grünzinger, Gertraud: Personenlexikon zum deutschen Protestantismus 1919-1949, Göttingen 2006, S. 64.

Hermle, Siegfried: Dudzus, Wilhelm (Willi), in: Basse, Michael/Jähnichen, Traugott/Schroeter-Wittke, Harald (Hrsg.): Protestantische Profile im Ruhrgebiet. Fünfhundert Lebensbilder aus fünf Jahrhunderten, Kamen 2009, S. 550–552.

 

Quellen

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland, Best. 6HA 006 Nr. 74.

BArch Berlin-Lichterfelde, R 58/7216; R 9361-VIII KARTEI/7081365; VBS 1012 (R 1501)/ZA VI 0395 A. 04.

LKArch Schwerin, Personalakten D 060.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.