Hermann von der Lieth-Thomsen

Leiter der Kriegswissenschaftlichen Abteilung im RLM

Roszix123, Hermann von der Lieth-Thomsen, CC BY-SA 4.0

 

Lebenslauf

10. März 1867 Geboren in Flensburg
1. Oktober 1887 Eintritt in das Heer
1903 – 1905 Kompaniechef Pionier Bataillon 19
1915 Im Generalstab des Feldheeres
1915 – 1916 Chef des Feldflugwesens
1916 – 1919 Chef des Generalstabs des Kommandierenden Generals der Luftstreitkräfte
1919 Chef der Luftfahrtabteilung im preußischen Kriegsministerium
1925 – 1929 Geheimer Leiter der „Zentrale Moskau“
1935 – 1942 Leiter der Kriegswissenschaftlichen Abteilung der Luftwaffe im RLM
1. August 1939 Ernennung zum General der Flieger
5. August 1942 Gestorben in Berlin-Zehlendorf

Literatur

Hildebrand, Karl Friedrich: Die Generale der deutschen Luftwaffe 1935­–1945. Die militärischen Werdegänge der Flieger-, Flakartillerie-, Fallschirmjäger-, Luftnachrichten- und Ingenieur-Offiziere einschließlich der Ärzte, Richter, Intendanten und Ministerialbeamten im Generalsrang, Bd. 2: Habermehl – Nuber (= Deutschlands Generale und Admirale, Teil II: Die Generale der deutschen Luftwaffe, Bd. 2: H–N), Osnabrück 1991.

 

Normdaten

GND: 133789101

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.