Richard Kornelsen

Referent im RMfdbO

Lebenslauf

24. August 1909 Geburt in Kaisertal, Krs. Melitopol (Ukraine)
Flucht in das Deutsche Reich
1930 – 1932 Studium an der Landwirtschaftlichen Hochschule Hohenheim;
Abschluss als Diplom-Landwirt
1. Mai 1932 Eintritt in die NSDAP
Mitglied der SA
Sachverständiger für landwirtschaftliche Fragen der Sowjetunion am Osteuropa-Institut, Breslau, und dem Wannsee-Institut, Berlin
ca. 1942 – Sept. 1944 Referent “Ukrainische Randgebiete” und “Krim” in Abt. I-3 “Ukraine” bzw. P 3 “Fremde Völker” des Reichsministeriums für die besetzten Ostgebiete;
später Leiter der krimtatarischen Leitstelle (bis 1943)
ab September 1944 Dienst bei der Wehrmacht

 

Literatur

von Mende, Erling/von Mende Østring, Bergljot: Gerhard von Mende (1904-1963). Ein Bürokrat der mittleren Ebene. Der Versuch einer Quellenkritik, o.O. 2016.

 

Quellen

BArch Berlin-Lichterfelde, R 9361-III/568377; R 9361-IX KARTEI/22420927.

BArch Koblenz, B 120/577.

 

Auskünfte

UA Hohenheim, 7. Oktober 2020.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.